top of page
HauptseiteTop
Design ohne Titel-4.png

Top Thema - Mission 23

Digitale Reisepässe und die Auswirkungen auf die Flugsicherheit.

Wird Ihr Gesundheitsstatus bald entscheidend für Ihre nächste Reise sein? Wer wird entscheiden, ob Sie reisen dürfen oder nicht? Wird das Flugpersonal bald zu Dauerimpfungen verpflichtet?

Engagement

Unser Engagement

Flugsicherheit ist das oberste Gebot für eine Airline. Erst wenn die Flugsicherheit nicht gefährdet wird, kann bei neuartigen Massnahmen über die Wirtschaftlichkeit diskutiert werden. Dafür muss das Risiko erkannt und mittels Massnahmen und Überprüfungen ausgeschlossen werden können. In der Covid-19 Pandemie haben die Behörden, Gesetzgeber und auch Airlines, ihre Verpflichtungen nicht wahrgenommen und folglich zugelassen, dass die Luftfahrt, insbesondere das Flugpersonal, unnötigen Gefahren durch neuartige, medizinische Substanzen und Massnahmen ausgesetzt wurde. Wir setzen uns für eine lückenlose Aufklärung dieser Versäumnisse ein und fordern Massnahmen, dass sich sowas nicht mehr wiederholen kann. An diesem Engagement hangen viele verschiedene Faktoren, die mit berücksichtigt werden müssen. Das Thema ist komplex...

Design ohne Titel-6.png
Airliners

Wer sind die Airliners for Humanity?

Der Verein AfH entstand ursprünglich aus der Not heraus. Wir wollten eine anonyme Anlaufstelle für Flugmitarbeitende anbieten, weil sich viele Mitarbeitende nicht mehr trauten, ihre Meinung zu sagen. Auslöser dafür war das rigorose Impfobligatorium der SWISS, welches für viele Mitarbeiter existenzielle Ängste und gesundheitliche Bedenken mit sich brachte. Innert Kürze haben sich mehrere hundert Menschen zusammengefunden, um gemeinsam alternative Lösungen zur experimentellen Impfung zu suchen. Mittlerweile ist öffentlich anerkannt, dass die geäusserten Bedenken gerechtfertigt waren. Eine Anwendung ist bei einer Personengruppe wie nachweislich gesundem und regelmässig medizinisch geprüftem Flugpersonal weder sinnvoll, noch nützlich, noch verhältnismässig. Der Vorstand setzt sich aus Piloten und Flugbegleitern zusammen. Unsere Teilnehmer sind geimpfte, ungeimpfte und leider bereits entlassene Flugmitarbeitende.

Mit unseren Recherchen haben wir schnell bemerkt, dass dieses Impfobligatorium mehr dringenden Handlungsbedarf aufweist, als wir dachten. Schon nur der Umstand, dass niemand, weder die Airline noch die Behörden geprüft hat, ob diese experimentellen Substanzen eine mögliche Gefährdung des Flugpersonals mit sich bringen, ist Grund genug, genauer hinzuschauen.

Registrierung
Person, die an einem Laptop arbeitet

Registrierung für Airline-Mitarbeitende

Wenn du dich unserer Vereinigung anschliessen möchtest, kannst du dich hier anmelden. Wir werden für die Verifikation persönlich mit dir Kontakt aufnehmen. Du bleibst bei uns anonym und dein Name wird nicht ohne dein Einverständnis veröffentlicht. WICHTIG: Wenn möglich, mit privater e-Mail Adresse registrieren.

arrow&v
arrow&v

Danke für die Anmeldung.
Wir werden uns nach der Verifizierung bei dir melden.

Speak UP!
Design ohne Titel-9.png

Speak UP!

Bist du in der Airline-Branche tätig? Hast du das Gefühl, dass seit der Covid-19 Impfung etwas nicht mehr stimmt? Hast du Angst deinen Arbeitsplatz zu verlieren? Dann melde dich bei uns! Wir hören dir zu und wollen dich unterstützen. Sei dies in gesundheitlichen und rechtlichen Belangen oder einfach zum Austausch.  Wir setzen uns ein für die Flugsicherheit, die gesundheitlichen Anliegen von Airlinern oder betroffenen Menschen und für eine menschliche Selbstbestimmung.

Brauchst du Unterstützung ? Hast du gesundheitliche, rechtliche Fragen? Hast du von einem Vorfall gehört? Möchtest du einfach nur reden?  Diskret und anonym!

Design ohne Titel-10.png
Spenden

Spenden per Banküberweisung

Airliners for Humanity
8330 Pfäffikon ZH
Zürcher Kantonalbank
Konto-Nr. 1148-5279.441
IBAN: CH70 0070 0114 8052 7944 1

Spenden mit Twint

Bildschirmfoto 2021-11-10 um 08.50.28.png

Jetzt spenden

Wir sind dankbar um jede Unterstützung!

CHF

Herzlichen Dank für die Spende!

bottom of page